1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum

Fachbereich Rechtspflege

Diplomstudiengang Rechtspflege

Am Fachbereich Rechtspflege werden die Beamten des gehobenen Justizdienstes für die sächsische Justiz - die Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger - ausgebildet. Das dreijährige Studium zielt auf einen umfassend vorbereiteten und vielseitig einsetzbaren Absolventen ab. Er nimmt die im Rechtspflegergesetz verankerten Aufgaben der freiwilligen und streitigen Gerichtsbarkeit wahr und ist bei der Sachentscheidung unabhängig, weisungsfrei und nur dem Gesetz unterworfen. 

Innerhalb der sächsischen Justiz können die Absolventen des Fachbereiches Rechtspflege an allen Gerichten und Staatsanwaltschaften, bei besonderer Eignung auch im Justizministerium, eingesetzt werden. Außerhalb der Justiz sind Berufseinstiegschancen bei Sparkassen, Banken, Rechtsanwälten und Notaren denkbar.

zum Diplomstudiengang Rechtspflege

Fachbereichsrat

Das wichtigste Gremium am Fachbereich ist der Fachbereichsrat. Dieser berät und unterstützt u. a. den Fachbereichsleiter und fördert die Zusammenarbeit zwischen dem Fachbereich und den für die praktische Ausbildung zuständigen Stellen.

Marginalspalte

Kontakt

  • Name oder PostanschriftFachbereichsleiter
    Dr. Heiko Gojowczyk 
  • TelefonTelefon: (03521) 47 33 39
  • TelefaxTelefax: (03521) 47 33 50
  • Name oder PostanschriftStudienorganisation
    Regine Mann 
  • TelefonTelefon: (03521) 47 33 54
  • TelefaxTelefax: (03521) 47 33 50
  • Name oder PostanschriftStudentensekretariat
    Sarah Etzold 
  • TelefonTelefon: (03521) 47 31 10
  • TelefaxTelefax: (03521) 47 33 50
© Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum