1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Signet sachsen.de

Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum

Masterstudiengang »Public Governance« 2017

Um den sich verändernden Anforderungen an eine moderne Verwaltung in der Aus- und Weiterbildung gerecht zu werden, startete die HSF im September 2016 erstmals einen Masterstudiengang im Bereich „Public Governance“.
Im Masterstudiengang „Public Governance“ geht es um die Gesamtsteuerung von Systemen durch Regierung und Verwaltung unter Einbeziehung gesellschaftlicher Akteure. Unter diese Gesamtsteuerung wird auch das Denken in Prozessen und Prozessabläufen, für eine moderne Verwaltung unerlässlich, subsumiert. Um nur einige Beispiele zu nennen, wird es Module sowohl in den Bereichen Public Management, strategisches Management oder Entscheidungslehre und Recht, als auch in angewandter Wirtschafts- und Finanzpolitik sowie in den Bereichen Wissens- und Informationsmanagement, Geschäftsprozessmanagement, Management von IT-Projekten und IT-Governance geben. Die Absolventen erwerben den akademischen Grad „Master of Science (M.Sc.)“ mit 120 Credits. Die Akkreditierung des Studienganges wird im April 2017 abgeschlossen.
Der Studiengang wird berufsbegleitend in sechs aufeinanderfolgenden Semestern durchgeführt. Präsenzzeiten finden in einem Semester an ca. 10 Wochenenden, freitags und samstags, auf dem Campus in Meißen statt.
Zulassungsvoraussetzungen sind u. a. ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss und mindestens ein Jahr Berufserfahrung. Für den Studiengang werden Gebühren in Höhe von
5900 Euro, erhoben.
Zum 04. September 2017 sind 25 Studienplätze im berufsbegleitenden Masterstudiengang Public Governance zu besetzen. Der Antrag auf Zulassung zum Studium muss bis zum 11.04.2017 an der Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum eingegangen sein.

 

 

Marginalspalte

© Hochschule Meißen (FH) und Fortbildungszentrum